IFQU – für eine gesunde Geschäftsführung

„Das Risiko, für Fehler im Job in Haftung genommen oder gar auf Schadenersatz verklagt zu werden, ist für Manager gestiegen. Dennoch kennt laut einer Umfrage jeder siebte Geschäftsführer seine Haftungsrisiken nicht. Fast jeder Fünfte berichtet von Ansprüchen gegen sich oder andere“, so schreibt das Manager Magazin.

„Die Haftung der GmbH ist begrenzt!“ Das war auch einmal so gedacht, nur stimmt das heute nur noch mit dem Zusatz, „wenn zahlreiche und immer neue Voraussetzungen erfüllt sind!“ Reduzieren Sie Ihr Risiko mit System. Denn….

Vorbeugen ist besser als haften!

— Ulrich H. Kiesl, Vorstand IFQU.de

Die ca. 3.5 Mio. kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMU) in der Bundesrepublik Deutschland stellen

  • rund 99,7 % aller umsatzsteuerpflichtigen Unternehmen, in denen knapp
  • 65,8 % aller sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten angestellt sind,
  • rund 37,5 % aller Umsätze erwirtschaftet werden sowie
  • rund 83,0 % aller Auszubildenden ausgebildet werden.

Sie haben volkswirtschaftlich und sozial eine sehr hohe Bedeutung.

Während sich in Großunternehmen und –Konzernen häufig ganze Abteilungen um die Ordnungsmäßigkeit des Geschäftsbetriebes in Innen- und Außenverhältnis des Unternehmens kümmern, müssen die Geschäftsführungen von KMUs das selber erledigen. Wenn dabei etwas schiefläuft, sind rechtliche Konsequenzen oft unausweichlich. Sie haben nach heutiger Gesetzeslage und Rechtsprechung durch ihre Tätigkeit ein erhebliches persönliches Haftungsrisiko zu tragen. Das gilt auch für andere Organvertreter wie Gesellschaftervertreter, Aufsichts- oder Beiräte.

Unser Ziel ist es,

diesen Personen pragmatisch und auch wirtschaftlich Wissen und Hilfsmittel zur Verfügung zu stellen, damit sie ihre Aufgabe sicher bewältigen können.
Unser Idealbild ist das des ehrbaren Kaufmanns.

Kunden, Mitarbeiter, Lieferanten, Gesellschafter und andere Beteiligte sollen respektvoll und fair behandelt werden.
Insofern spielen Tugenden wie nachhaltige Gesetz-, Recht- und Ordnungsmäßigkeit als Grundlage eine große Rolle für unser Handeln.

Die Initiative prüft und zu diesem Zweck geeignete Verfahren und Hilfsmittel für Wissensvermittlung und die Gestaltung von Qualitätssystemen in der Unternehmensführung.
Positiv geprüfte Verfahren sowie Absolventen werden zertifiziert.
Optimierungen, Anpassungen oder notwendige Neuentwicklungen werden unterstützt und überwacht. Dazu bildet die Initiative einen Beirat aus geeigneten und erfahrenen Wissenschaftlern und Praktikern.

    • 04 AUG 17
    • 0

    Machen Sie den Kurzcheck zur Geschäftsführerhaftung!

    Mit diesen 7 Fragen können Sie sich einen Überblick verschaffen. Senden Sie uns den Fragebogen zu und Sie erhalten unsere Einschätzung zu Ihren Haftungsthemen mit Hinweisen und Tipps. Nutzen Sie diesen kostenfreien Service. Hier geht es zum KurzcheckMehr →
    • 08 JUL 17
    • 0

    Jörg Adomeit und Sascha Kugler werden zum Beirat berufen

    In der Mitgliederversammlung vom 23. Juni 2017 wurden der Gründungsvorstand Jörg Adomeit und der stellvertretende Vorstand Sascha Kugler einstimmig zum Beirat berufen. Sascha Kugler hatte zuvor aus beruflichen Gründen sein Vorstandsmandat niedergelegt. Der Vorstand Ulrich Kiesl bedankte sich für die Bereitschaft beider Beiräte, Ihre profunde Erfahrung der IFQU e.V. weiterhin in dieser Funktion zur Verfügung

    Mehr →
    • 08 FEB 17
    • 0

    Vorstandswechsel in der IFQU  e.V.

    Zum Jahreswechsel 2016 standen die Neuwahlen des Vorstandes des IFQU e.V. an. Die beiden Gründungsvorstände, Jörg Adomeit und Ulrich Schmidbauer standen nicht mehr zur Wahl. Die Mitgliederversammlung wählte einstimmig Herrn Ulrich Kiesl zum Vorstandsvorsitzenden und Herrn Sascha Kugler zum Stellvertreter. Der Sitz des Vereins wurde nach Bruckmühl verlegt. Der neu gewählte Vorstand bedankte sich bei

    Mehr →